Acerca de

Kinderbrillen

Warum Kinderbrillen so wichtig sind

Sehschwächen oder Stellungsfehler der Augen sind grundsätzlich kein Grund zur Sorge und kommen häufig vor. Fehlsichtigkeiten wie eine progressive Myopie können jedoch schnell voranschreiten und umso früher sie erkannt und korrigiert werden, desto eher können sie verlangsamt bzw. gestoppt werden. Die ist ein wesentlicher Faktor, um einem Kind Schule, Alltag und Freizeit zu erleichtern. 

Eine Brille soll dem Kind gefallen, damit es sich wohlfühlt und sie sollte dem Lebensstil angepasst sein. 

So erkennen Sie, ob Ihr Kind eventuell eine Brille benötigt:

 

  • häufiges Blinzeln und Augenreiben

  • häufiges Zusammenkneifen der Augen

  • „Danebengreifen“

  • Koordinationsschwierigkeiten

  • Lichtempfindlichkeit

  • Kopfschmerzen

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Schwierigkeiten beim Einschätzen von Entfernungen

  • auffällig geringer Abstand zu zB Büchern oder anderer Gegenstände

  • häufiges verrutschen in der Textzeile beim Lesen

 

Ob Ihr Kind tatsächlich eine Sehschwäche hat, können Sie bei uns mit einem kostenlosen Sehtest herausfinden. Bis die Augen von Kindern vollkommen ausgereift sind und sich der Sehsinn komplett entwickelt hat, dauert es einige Jahre. Bei der Geburt sind Augen und Sehnerv noch nicht vollständig ausgebildet. 

Experten empfehlen eine jährliche Kontrolle der Sehstärke während der Schul- und Ausbildungszeit

Durch frühzeitiges Handeln können Eltern wesentlich zur Augengesundheit ihrer Kinder beitragen. Mit der zunehmenden Digitalisierung wie Lernen, Arbeiten bzw. Spielen am Bildschirm steigt auch die Zahl der kurzsichtigen Kinder und Jugendlichen.

Was ist bei der Auswahl der Brille zu beachten?

  • die Brille muss robust und flexibel sein, damit sie nicht schnell bricht oder sich verbiegt

  • die Brille muss sicher sitzen und der Gesichtsform des Kindes entsprechen

  • die Gläser sollten aus Kunststoff sein, da diese leichter und robuster sind als Mineralgläser

  • die Gläser sollten enstpiegelt sein